default_mobilelogo

Lokaler Humusaufbau

Klimaschutzprojekte müssen nicht am anderen Ende der Welt sein!

CarboCert bietet Ihnen die Möglichkeit Ihren CO2 Fußabdruck lokal zu kompensieren.

Unsere Landwirte bauen auf deren Flächen Humus auf, entziehen so der Atmosphäre aktiv CO2 und binden dies langfristig in den Böden. Dieses CO2 können Sie in Form von CarboCertifikaten erwerben und sich so klimaneutral stellen.

Wir haben es uns zum Ziel gemacht die Landwirtschaft als Lösungsweg zu nutzen, um den Klimawandel aktiv zu bekämpfen.

Humusaufbau schützt Böden

Humus ist ein entscheidender Indikator für die nachhaltige Bewirtschaftung von Böden. Alleine in den vergangenen 25 Jahren ist ca. ein Viertel der Landoberfläche der Erde degradiert. Pro Jahr verliert das Ökosystem über 10 Mio ha fruchtbaren Boden.

Hier erfahren Sie mehr!

Impact CarboCert

Mit unseren CarboCertifikaten kompensieren Sie nicht nur ihren CO2 Fußabdruck, sie investieren gleichzeitig in ein Projekt, das gesamtgesellschaftliche Herausforderungen angeht. 

Hier erfahren Sie mehr!

Klima im Wandel

Das Klima hat sich durch den Anstieg von Klimagasen verändert. Jedes Jahr gelangen etwa 32 Milliarden Tonnen Kohlendioxid zusätzlich in die Atmosphäre und der Treibhauseffekt wird dadurch stärker und die Erde heizt sich immer mehr auf.

Hier erfahren Sie mehr!

Neuigkeiten

19
Okt2020

Klimaneutraler Whisky!

Nach drei Jahren reifen in einem Eichenfass macht „Hortar´s Son Single Malt Moonshine“ sei...

16
Okt2020

CarboCert - Für lebendige Böde...

Mit diesen zwei Firmen, mit den Geschäftsführern und Inhabern Wolfgang Abler und Angela Ab...

05
Okt2020

- Pro Contra - Mehr Humus fü...

Der Emissionshandel ist in Zeiten der Klimakrise ein wachsender Geschäftsbereich.Böden als...

Humose Böden sind wesentlich weniger Erosionsgefährdet als humusarme Böden. Sie sind wiederstandsfähiger gegen Witterungsereignisse wie Starkregen, Wind und Trockenheit. Ein Humoser Boden kann pro Prozent Humusgehalt bis zu 400 m³ Wasser pro ha zusätzlich speichern. Ein humoser Boden kann Starkniederschläge bis zu 125 l pro m² und Stunde aufnehmen. Das senkt zusätzlich die Gefahr von Überschwemmungen. Ein humoser Boden ist ein enormer Nährstoffspeicher. Pro Prozent Humusgehalt werden z.B. 2.500 kg Stickstoff gebunden, Stickstoff der bei Bedarf von den Pflanzen abgerufen werden kann. Stickstoff der somit auch nicht als Nitrat ins Grundwasser ausgespült werden kann.

Klimaschutz durch Humusaufbau

Die grüne Pflanze ist als einziges Lebewesen befähigt, CO2 aufzunehmen und in Zucker bzw. in der Folge in organische Masse (Blätter, Früchte, Holz, Wurzeln) umzuwandeln. Auch der Mensch, mit all seinem Wissen und der gesamten zur Verfügung stehenden Technik, ist dazu nicht in der Lage!

Hier erfahren Sie mehr!

Warum ist Humusaufbau so wichtig

Durch größere Ton-Humuskomplexe können Nährstoffe besser und in größeren Mengen an diese gebunden werden. Höhere Biodiversität im Bodenleben bedeutet mehr stickstoffbindende Bakterien. Nährstoffe werden in Bakterieneiweis umgewandelt und werden somit nicht mehr ausgewaschen.

Hier erfahren Sie mehr!